Top of Page
Ramba Zamba © Sobo Swobodnik

RAMBA ZAMBA

Dokumentarfilm von Sobo Swobodnik, 135 Min., D 2022

Der Film ist eine filmische Reise und ein dokumentarisches Porträt dieses eigenwilligen wie besonderen Theaters mit seinen behinderten, ganz außergewöhnlichen Schauspieler*innen. Es ist aber auch eine experimentelle Versuchsanordnung, bei dem der integrative und inklusive Ansatz, der sich in der Theaterarbeit permanent manifestiert, auch in den filmischen Prozess mit integriert wird. Der Handlungsverlauf des Films, der filmische Prozess, wird zum Teil auch von den Porträtierten selbst beeinflusst und mitbestimmt.

Buch:
Sobo Swobodnik
Director/Kamera
Sobo Swobodnik
Montage:
Manuel Stettner
Production:
weltfilm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.