Top of Page
Cada Día Historia © Olivia Heussler

Cada Día Historia

Dokumentarfilm von Gabrielle Baur & Kristina Konrad, CH/NI 1986, 78 min, 16mm, Farbe, OV spanisch, dt/engl. UT

Nicaraguas Revolution aus der Sicht von Frauen und Müttern.

Doña Petrona aus dem Bauerndorf Regadio vertritt weiterhin mit irritierend glaubwürdiger Überzeugung traditionelle Vorstellungen über die Rolle der Frau. ihre Schwiegertochter sucht nach grösserer Freiheit und Selbstständigkeit und gerät in Konflikte. Doña Clementina aus der Kleinstadt Esteli unterstützt die Revolution im Bewusstsein, dass sie den Frauen neue Möglichkeiten eröffnet.

Ihre Tochter strebt eine Berufslaufbahn an. Sie wird in der UdSSR studieren. Andere junge Frauen nehmen freiwillig an der militärischen Verteidigung teil und verstehen ihren Einsatz auch als Kampf für eine bessere gesellschaftliche Stellung der Frau. Behutsam vortastend nähert sich der Film den Frauen.

Ihr Alltag auf dem Land, in der Kleinstadt und an der Front wird vertrauter, Widersprüchliches sichtbar, der Lebensrhythmus Nicaraguas empfindbar..

Drehbuch & Regie:
Gabrielle Baur & Kristina Konrad
Kamera:
Gabrielle Baur
Ton:
Kristina Konrad
Montage:
Gabrielle Baur, Kristina Konrad, Kurt Mäder
Produktion und Weltrechte:
ONIX, Postfach 751, Langstrasse 64, CH-8024 Zürich

Festivals

  • Solothurner Filmtage (CH 1987)
  • Feminale (D 1987)
  • Festival International du Film Documentaire Nyon (CH 1987)
  • Internationales Festival des Neuen Lateinamerikanischen
  • Kinos, Havanna (CUBA 1987)
  • Internationale Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwochen (DDR 1986)
  • Festival de Cine Iberoamericano, Huelva (E 1988)
  • Solothurner Filmtage, (1996)
  • Women in the Director's Chair (USA 1989)

overview
Studienkinos (CH/D), Parallelverleih, Fernsehen

Preise

  • Studienprämie des Bundes (award)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok