Top of Page
Rati Chakravyuh © Ashish Avikunthak Productions India weltfilm Berlin

Rati Chakravyuh

Spielfim von Ashish Avikunthak, 106 Min, Indien 2013

Bei Mondfinsternis um Mitternacht treffen sich 6 frisch vermählte Paare und eine Priesterin nach einer „Massen-Hochzeit" in einem verlassenen Tempel.
Sie sitzen im Kreis und reden. Es ist ihre letzte Konversation – ein Austausch über Leben, Tod, anfangen, enden und alles dazwischen.
Nach einer Diskussion, länger als 1 ½ Stunden, begehen sie alle Selbstmord.

Drehbuch, Regie & ausführender Produzent:
Ashish Avikunthak
Kamera:
Basab Mullick
Dialoge:
Ashish Avikunthak, Sougata Mukherjee
Besetzung:
Mandira Banerjee, Trisha Barua, Joyraj Bhattacahrya, Saswati Biswas, Sahali Goswami, Mishka Halim, Sharmistha Nag, Suman Nandi, Satakshi Nandi, Kaushik Pan, Supratim Ray, Udvas Roy, Debdip Sen
Sound Design:
Dipankar Chaki, Anirban Sengupta
Kostüme:
Praduttaya Datta, Manaranjan Paul
Co-Produzentin:
Kristina Konrad weltfilm GmbH Berlin

Screenings

  • Bombay and Calcutta
    Aicon Gallery, New York, October 2014
    Shanghai Art Biennale November 2014 to March 2015

Presse

  • "...a philosophical exploration of craft and concept, history, religion, and the contemporary." ArtSlant
  • "Explores being Indian, being human, and being alive." The Hindu
  • "Avikunthak experiments with the cinematic form, inviting the audience to go through time as it is, instead of the montage-cut narrative cinema we are conditioned to." Indian Express
  • "...self-consciously difficult works that are filmed in a self-consciously beautiful way." ArtReview

 

Rati Chakravyuhk Filmplakat

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok